Theaterpädagogik

Schwerpunkte

AGB Theaterpädagogik Basis Lehrgang "Zwischen Selbsterfahrung und politischer Aktion" 

  • Vermittlung des theaterpädagogischen Ansatzes von Augusto Boal
  • Improvisation als Basis des Theaterspielens
  • Schauspieltraining
  • Das Spiel mit dem Publikum
  • Gruppenpädagogisches Know-How
  • Selbsterfahrung als durchgehendes Prinzip
  • Großgruppenkommunikation
  • ReferentInnen mit verschiedenen Backgrounds
  • TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen Berufsfeldern
  • Integration in das jeweilige Handlungsfeld

Lehrgangsstart: Sie können sich zum AGB Theaterpädagogik-Basis Lehrgang "Zwischen Selbsterfahrung und politischer Aktion" anmelden, Lehrgangsstart ist vom 17.-19. Februar 2017, die gesammelten Infos dazu finden Sie auch in der Infomappe. 

AGB Theaterpädagogik-Aufbau Lehrgang "Szenische Kompetenz"

  • Schritte zur Professionalisierung
  • Weiter-Entwicklung eines professionellen Berufsprofils als
    TheaterpädagogIn
  • Aufbau und Erweiterung eines theaterpädagogischen Arbeitsfeldes im
    Rahmen des bisherigen Arbeitskontextes und in der freiberuflichen
    Projektarbeit
  • Erarbeitung einer Ensembleproduktion im Rahmen des Lehrgangs mit
    Projektentwicklung, Stückentwicklung und Aufführungen
  • Vernetztes Lernen in der Ausbildungsgruppe
  • Vertiefung von theaterpädagogischen Zugängen in Theorie und Praxis

 

Gesamtausbildungszeit von 600 Stunden (entspricht der Anforderung zu
Grundausbildung beim BUT Bundesverband f. Theaterpädagogik
Deutschland)

 

 

zurück | nach oben | Seite drucken