Going with families - Familien kompetent begleiten

Fortbildungsreihe für Lebensberater*innen (psychologische Beratung), Sozialpädagog*innen und alle, die begleitend und beratend mit Familien arbeiten

Arbeit mit Familien fordert uns heraus immer wieder unsere eigenen Grenzen zu beachten und Haltungen zu hinterfragen. 

Diese Fortbildungsreihe bietet Ihnen die Möglichkeit an 5 Wochenenden in ganz unterschiedliche Themenfelder der Familienbegleitung/-beratung einzutauchen und aktiv Methoden auszuprobieren!


Ziele/Inhalte

Ziele / Inhalte

Der AGB-Lehrgang "GestaltSystemisch beraten - begleiten - trainieren"
fördert die Kompetenzen zu Selbst-Coaching, Beratung, Soziale Kompetenz und Kreativer Team/Gruppenarbeit.

Der AGB-Lehrgang "Schreibagogik"
fördert die Kompetenzen, das Schreiben als Methode in Gruppen und in der Beratung kreativ einzusetzen.

Der AGB-Lehrgang "Going with Families –
Familien kompetent begleiten"

fördert die Kompetenzen im begleitenden Umgang mit Familien.

Ausführliche Infos erhalten Sie bei den Lehrgängen im Seminarkalender.

Schwerpunkte
Zielgruppen

nach oben

Berufliche Perspektiven

+ Erfahrungsschatzerweiterung durch Eigenerleben, Methodenvielfalt, Austausch

+ Anrechenbar für jährliche Fortbildungen (LSB, ...)

+ Zertifikatsplanung nach der ersten Fortbildungsreihe


nach oben

Lehrgangsaufbau

Modul 1 - Familienbasics tiefenpsychologisch/systemisch (24 AE)

Modul 2: Familie und Hochbegabung, Hochsensibilität (16 AE)

Modul 3: Familie und Verlust - Tod/Trennung/Scheidung (24 AE)

Modul 4: Familie und Sexualität (16 AE)

Modul 5: Familie und Multikulturalität/Medien/Soziale Kompetenz (24 AE)


nach oben

Lehrgangsdaten

Datum: 11.12.2020 - 14.06.2021
Ort: Mettmach, Braunau, Rottenbach / Österreich Mitte
Seminargebühr: Als Reihe oder einzeln buchbar; Frühbucher bis 31.10.2020 €1600,- danach €1750,-; exkl. Nächtigung und Verpflegung; Einzeln buchbar, Preis auf Anfrage!
Unterrichtseinheiten: 104 AE
Anrechnungen: Als Fortbildung für LSBs anrechenbar Für LSBs i.A. nur nach Rücksprache modulspezifisch Als Spezialseminar für Gestalt-systemisch nach Rücksprache mit Lehrgangsleitung anrechenbar

 

Familienberatung/-begleitung ist ein großes Erfahrungsfeld! Unser Trainer*innenteam bietet auch langjähriger Praxis Methoden und Impulse zum Ausprobieren, Diskutieren, Weiterentwickeln an. Lassen Sie sich ein!

Was bietet die Forbildungsreihe?

Wissensimpulse zu aktuellen, vielfach heiklen Themen in der Familienbegleitung in 5 Modulen und noch viel mehr Methoden abgerundet durch Selbsterfahrung!

 


nach oben

Terminübersicht

Familienbasics - "Seerosendilemma" - tiefenpsychologische und systemische Ansätze, Aufstellung

Datum: 11.12.2020 - 13.12.2020 Ort: Mettmach

TrainerInnen: Kitzmüller Barbara, Mag.a, Moser Franz, Reidl-Schein Alexandra, Mag. MAS, Költringer Michaela, Dipl. Päd.

Familie Hoch2 - Familie und Hochbegabung/Hochsensilibilität

Datum: 30.01.2021 - 31.01.2021 Ort: Braunau

TrainerInnen: Engelbutzeder Mitzi, Mag. MA MA, Goth Petra

Familie und Verlust

Datum: 12.03.2021 - 14.03.2021 Ort: Rottenbach / Österreich Mitte

TrainerInnen: Wagner Elisabeth, Wally-Biebl Christine

Familie und Sexualität

Datum: 09.04.2021 - 10.04.2021 Ort: Rottenbach / Österreich Mitte

TrainerInnen: Datscher Michaela, DSA, Mühlwasser Karin, Mag. MA

Familie und Kompetenz x 3

Datum: 11.06.2021 - 14.06.2021 Ort: Mettmach

TrainerInnen: Hofstätter Kerstin, DSP DSA, Eder-Janca Elisabeth, Kitzmüller Barbara, Mag.a, Gumpinger Christina, DSP


nach oben

Lehrgangsleitung:

Kitzmüller Barbara, Mag.a
Kontakt: praxis.kitzmueller@gmail.com, 0677 625 739 75
Datscher Michaela, DSA
Kontakt: michi.d@propartner.co.at, 0664 4241224

nach oben

TrainerInnen:

Kitzmüller Barbara, Mag.a
Kontakt: praxis.kitzmueller@gmail.com, 0677 625 739 75
Hofstätter Kerstin, DSP DSA
Kontakt:
Engelbutzeder Mitzi, Mag. MA MA
Kontakt: office@engelbutzeder-coaching.at, +43 699/15515054
Datscher Michaela, DSA
Kontakt: michi.d@propartner.co.at, 0664 4241224
Wagner Elisabeth
Kontakt: wagelisa@yahoo.de, 0650/8411199
Eder-Janca Elisabeth
Kontakt: buero@medienbildung4.me, +43 699 104 05 488
Mühlwasser Karin, Mag. MA
Fachbereiche: Gestaltpädagogik
Wally-Biebl Christine
Kontakt: christinewally@innline.tv, +43 664 39 58 969
Goth Petra
Kontakt: office@praxis-ried.at, +43 676 462 67 69
Reidl-Schein Alexandra, Mag. MAS
Kontakt: alexandra@bgegnungskunst.at, 0664/1647007, 0664/1647007
Költringer Michaela, Dipl. Päd.
Kontakt: office@michaela-koeltringer.at, +43 664 45 80 219
Gumpinger Christina, DSP
Kontakt: herzhandverstand@gmail.com, +43676 792 79 69

nach oben

Bildungshäuser:

Seminarhotel Kobleder
Großweiffendorff 22, 4931 Mettmach
Tel: +437755/7001

HTL Braunau
Osternberger Str. 55, 5280 Braunau

Seminarhof Schleglberg
Holzhäuseln 12, 4681 Rottenbach
Tel: +43 (0)664 / 73 474 955

Der Seminarhof besteht aus einem 350 Jahre alten, original renovierten Vierkantbauernhof. Der liebliche Innenhof mit seinen duftenden Pflanzen und Kräutern bewegt Geist und Seele. Das neu erbaute Haupthaus im Seminarhofareal lädt mit einer Vielfalt an künstlerischen Akzenten und Farben zum Verweilen ein.



nach oben

Lehrgangsseminare:

Familienbasics - "Seerosendilemma" - tiefenpsychologische und systemische Ansätze, Aufstellung
Datum, Ort: 11.12.2020 - 13.12.2020, Mettmach
Dauer: 11.12.2020 10:00 - 19:3012.12.2020 09:30 - 17:0013.12.2020 09:30 - 17:00 Die hier angegebenen Kurszeiten sind Richtzeiten, die realen Kurszeiten können von den hier angegebenen Zeiten etwas abweichen.
Unterrichtseinheiten: 24 AE
Anrechnungen: Als Fortbildung für LSBs anrechenbar Als Spezialseminar f. Gestalt-systemisch (AGB) Für LSB i.A. nach Rücksprache anrechenbar
Seminarhaus: Seminarhotel Kobleder

Anhand der Metapher des „Seerosendilemmas“  starten wir ins erste Modul, welches systemische und tiefenpsychologische Zugänge als Möglichkeiten erlebnisbezogen beinhaltet.

Wir beginnen mit den Grundlagen des tiefenpsychologischen Menschenbildes  und deren Konsequenzen  für familiäre Begegnungen, im Speziellen Übertragungs – und Gegenübertragungsprozesse  oder das Konzept der „verantworteten Schuld“ .

Im zweiten Teil „My family – my system“ fokussieren wir systemische Grundlagen und Methoden, die für Familienberatung unterstützend wirken können. Im Praktischen beschäftigen wir uns mitunter mit Aufstellungsarbeit und klassischen Möglichkeiten wie  Systembrett, Externalisieren, Timeline, Anteilearbeit, … und beleuchten hilfreiche Positionen im System. Außerdem sind systemische Aspekte für das Erstgespräch und den Aufbau eines Beratungsprozesses Teil des Seminars.


Familie Hoch2 - Familie und Hochbegabung/Hochsensilibilität
Hochbegabung - Hochsensibilität
Datum, Ort: 30.01.2021 - 31.01.2021, Braunau
Dauer: 30.01.2021 09:30 - 17:0031.01.2021 09:30 - 17:00 Die hier angegebenen Kurszeiten sind Richtzeiten, die realen Kurszeiten können von den hier angegebenen Zeiten etwas abweichen.
Unterrichtseinheiten: 16 AE
Seminarhaus: HTL Braunau

Tag 1: Hilfe, mein Kind ist hochbegabt!? In vielen Fällen ist der Beratungsbedarf für Eltern von hochbegabten Kindern und Jugendlichen groß. Auch wenn sich einerseits aufgrund einer begründeten Annahme oder Diagnose so manche Feinheiten des eigenen Sprösslings erklären lassen, so ist andererseits oder vielmehr gleichzeitig der Wunsch groß, die Eigenheiten und Verhaltensweisen abzuklären und sich mit ihnen entsprechend auseinanderzusetzen. Fragestellungen zwischen Anlass und Lösungsweg sind Thema.

Tag 2: Hochsensibilität: Ich bin, wie ich bin – genial und völlig normal!

Hochsensibel oder doch zart besaitet?Die Begleitung von Eltern und Kindern mit Wahrnehmungsbesonderheiten oder Hochsensibilität ist ein herausforderndes Thema. Die Frage, ob Eigenheiten und Charaktereigenschaften noch als normal oder bereits als therapiewürdig gelten, ist oftmals schwierig. Was, wenn es nicht reicht, am Erziehungsverhalten mit den Eltern zu arbeiten, weil das Kind hochsensibel ist? Erkennen wir, worum es geht, können wir Eltern und Kinder zielgerichtet begleiten und verstehen Fragen und Unsicherheiten in einem völlig neuen Kontext. Ziel ist es unsere Wahrnehmung zu schärfen, um gegebenenfalls Hinweise zu erkennen. Was gilt es zu beachten, wie kann ich in der Beratung begleiten und wohin kann ich auch weiterverweisen? Der Weg vom Problem zur möglichen Lösung, sowie Fragen die sich für Angehörige und Umfeld ergeben, werden Inhalt des Tages sein.

 

 


Familie und Verlust
Tod, Trennung, Scheidung, kunsttherapeutische und gestalt-/theaterpädagogische Ansätze
Datum, Ort: 12.03.2021 - 14.03.2021, Rottenbach / Österreich Mitte
Dauer: 12.03.2021 14:00 - 21:0013.03.2021 09:30 - 17:0014.03.2021 09:30 - 17:00 Die hier angegebenen Kurszeiten sind Richtzeiten, die realen Kurszeiten können von den hier angegebenen Zeiten etwas abweichen.
Unterrichtseinheiten: 24 AE
Anrechnungen: Anrechenbar als Fortbildung f. LSBs Für LSB i.A. nur nach Rücksprache Spezialseminar Gestalt-systemisch
Seminarhaus: Seminarhof Schleglberg

Teil 1: Die Kunst zu trauern - eine schwere Erkrankung, der Verlust der Arbeit, der Tod Angehöriger/Freund*innen, Trennung, Lebensübergänge, ... viele dieser tiefgreifenden Veränderungen in unserem Leben brauchen Zeit - ein Innehalten - eine Zeit der Trauer, welche uns ermöglicht, Vergangenes zu verabschieden, um Neues entstehen zu lassen. Nicht gelebte Trauer kann uns krank machen. In einer Famlie ist es daher sehr wichtig, auch die Kinder altersadäquat in die Trauerarbeit mitzueinzubeziehen. Inhalt dieser Fortbildung sind die verschiedenen Trauertypen, mein persönlicher Umgang mit Abschied/Tod und Trauer, Kinder und Tod, bewusstes Abschiednehmen, heilsame Rituale für Kinder und Erwachsene, der achtsame Umgang mit den persönlichen Ressourcen als Begleiter*in.

 

Teil 2: Trennung und Scheidung - Eltern trennen sich als Paar und bleiben dennoch Eltern. Wir erkunden die Frage, welche speziellen Herausforderungen und Krisen Eltern und Kinder in Trennungs- und Scheidungssituationen erleben und wie eine hilfreiche Begleitung gestaltet werden kann.

Inhalte: Hintergrundwissen über kindliche Anliegen und Bedürfnisse in dieser Zeit, Einblick in die unterschiedlichen Beratungsmöglichkeiten und ganz praktisches Erleben von Methoden. Spielerisch nähern wir uns dem Thema auch mit kleinen Übungen aus der Theaterpädagogik.


Familie und Sexualität
Sexuelle Entwicklung, Aufklärung, Grenzen
Datum, Ort: 09.04.2021 - 10.04.2021, Rottenbach / Österreich Mitte
Dauer: 09.04.2021 14:00 - 21:0010.04.2021 09:30 - 17:00 Die hier angegebenen Kurszeiten sind Richtzeiten, die realen Kurszeiten können von den hier angegebenen Zeiten etwas abweichen.
Unterrichtseinheiten: 16 AE
Anrechnungen: Anrechenbar als Fortbildung für LSBs
Seminarhaus: Seminarhof Schleglberg

Wir alle kommen als sexuelle Wesen zur Welt und bleiben sexuelle Wesen bis ins hohe Alter. Kindliche Sexualität unterscheidet sich dabei grundlegend von der Sexualität Erwachsener. Dies führt oftmals zu Unsicherheiten innerhalb der Familie, aber auch im Beratungskontext. Das Wissen über die sexuelle Entwicklung und vielfache sexuelle Themen die verunsichern können, Umgang mit peinlichen, ungewohnten Fragen sowie das Kennenlernen und Ausprobieren von hilfreichen Methoden für die Begleitung von Menschen stehen an diesen beiden Tagen im Mittelpunkt. Selbstbestimmung, Achtsamkeit und respektvoller Umgang sind wie immer im sexuellen Kontext selbstverständlich und bilden den Rahmen für die Veranstaltung.


Familie und Kompetenz x 3
Alles Mulitikulti? - Alles Medien? - Soziale Kompetenz erlebnispädagogisch
Datum, Ort: 11.06.2021 - 14.06.2021, Mettmach
Dauer: 11.06.2021 14:00 - 21:0013.06.2021 09:30 - 17:0014.06.2021 09:30 - 17:00 Die hier angegebenen Kurszeiten sind Richtzeiten, die realen Kurszeiten können von den hier angegebenen Zeiten etwas abweichen.
Unterrichtseinheiten: 24 AE
Anrechnungen: Als Fortbildung für LSBs Als Spezialseminar für Gestalt-Systemisch (AGB)
Seminarhaus: Seminarhotel Kobleder

3 Themenfoki an einem Wochenende

Tag 1: Multikulturalität in der Familienbegleitung/-beratung

Tag 2: Rund um Medien - Mechanismen, Kompetenz

Tag 3: Soziale Kompetenz - erlebnispädagogisch

Drei scheinbar ganz unterschiedliche Themenfelder bilden den Abschluss unserer Fortbildungsreihe. Allen gemein ist, dass unsere beruflichen Wurzeln im Kinder-/Jugendbereich zu finden sind. Selbsterfahrungselemente, Diskussion und methodische Ideen fpr die Begleitung von Familien sind Inhalte.

Den ersten Tag starten wir gemeinsam zum Thema Kulturen, deren Erlebniswelt und mögliche Begegungsthemen in der Familienbegleitung/-beratung.

Am zeiten Tag tauchen wir dann in die Welt der Medien - deren Einflussbereiche und Mechanismen, um diese ressourcenorientiert zu nützen. Was fasziniert Kinder/Jugendlichen speziell an digitalen Medien? Welche (Aus-)Wirkungen haben sie auf die Entwicklung? Wie können Familien entspannt damit umgehen? Wie können wir Familien in ihrer Medienkompetenz stärken?

Am letzten Tag runden wir die Trilogie mit einem erlebnispädagogischen Zugang zum Thema "Soziale Kompetenz" ab. Wir befassen uns mit Gruppenerfahrungen in der Natur, um Persönlichkeit und soziale Kompetenzen zu entwickeln und zu fördern.


<< zurück
zurück | nach oben | Seite drucken