Easy Tango
Argentinischen Tango lustvoll und erfolgreich lernen
Datum, Ort: 27.05.2022 - 29.05.2022, Ried im Innkreis
TrainerInnen: Weiser Bernhard Dr.
Co-TrainerInnen: Julia Gasser MMag.
Dauer: 27.05.2022 15:30 - 18:0027.05.2022 19:30 - 21:3028.05.2022 09:00 - 12:3028.05.2022 15:30 - 18:0028.05.2022 19:30 - 22:0029.05.2022 09:00 - 12:30 Die hier angegebenen Kurszeiten sind Richtzeiten, die realen Kurszeiten können von den hier angegebenen Zeiten etwas abweichen.
Unterrichtseinheiten: 22
Anrechnungen: Modul 2
Seminarhaus: Bildungszentrum St. Franziskus
Seminargebühr: € 230,-
Kontakt: office@integrativer-tanz.org, 0650/4251156
Adresse: AGB-Akademie f. Gruppe und Bildung, c/o Dr. Bernhard Weiser, Husslstraße 56, 6130 Schwaz

Der Argentinische Tango ist wohl der schönste und vielfältigste Tanz der Welt. Seit 2009 ist er zum Weltkulturerbe ernannt. Wer Tango tanzen kann, findet in den meisten Regionen der Welt die attraktive Möglichkeit, mit Menschen über diese wunderbare Bewegungssprache in eine Umarmung und in den gemeinsamen Tanz zu kommen. Die weltweit ähnlichen Rahmenbedingungen bei Milongas (Tango-Tanzveranstaltungen) schaffen dafür Klarheit und Sicherheit.

Als Didaktiklehrer an der Universität Innsbruck, als Ausbildner für Tanzpädagogik und Tanztherapie und als leidenschaftlicher Tänzer hat Bernhard Weiser gemeinsam mit Julia Gasser ein neues und einzigartiges Konzept zum lustvollen und einfachen Erlernen des Argentinischen Tangos entwickelt.

In diesem Seminar werden alle am Anfang wesentlichen Schrittelemente des Tangos mittels speziell entwickelter Gruppentanzformen erlernt. Dies schafft für das anschließende Tanzen in der Paarform die erforderliche innere Sicherheit und Klarheit.
Anders als bei üblichen Kursen werden von Anfang an beide Rollen erlernt, sowohl jene als Follower*in und auch jene als Leader*in. Ein Besuch des Seminars ist daher sowohl einzeln als auch paarweise möglich. Beide Rollen zu tanzen schafft eine gute Sensibilität für Bedürfnisse des jeweiligen Gegenübers.

Der Tango begeistert durch seine spezielle achtsame Art des Führens und Folgens. Diese ist gekennzeichnet durch Klarheit und Eindeutigkeit, aber auch eine hohe Sensibilität für den*die Tanzpartner*in. Führung gleicht hier mehr einer Einladung als einer Ausübung von Dominanz. Der argentinische Tango darf daher keinesfalls mit dem völlig anderen Tanzschultango verwechselt werden.

Wie im Integrativen Tanz üblich werden wir uns mit Übungen und Experimenten an die Philosophie und die Technik der Führung herantasten und schließlich auch die spezielle Umarmung des argentinischen Tangos erlernen. Aus der Reflexion der Erfahrungen bei den Übungen entsteht auch ein Blick auf unseren Lebensalltag und somit auch ein Anklang von Selbsterfahrung.

Schon ganz am Anfang nach dem Erlernen der einfachsten Schrittelemente, wollen wir dem Tango als Improvisationstanz gerecht werden und mit den bereits erlernten Bausteinen die vielfältigen kreativen Möglichkeiten der Tanzgestaltung kennenlernen und ausprobieren.

Musikalisch bieten wir einen spannenden Mix aus Neo-Tango, Non-Tango und klassischem Tango (der am Anfang für manche etwas gewöhnungsbedürftig ist) an.

Wir wollen euch in diesem Seminar zur "Milonga-Reife" führen, d. h. ihr sollt nach diesem Seminar in der Lage sein, eine der vielen Tanzveranstaltungen für argentinischen Tango zu besuchen. Dazu geben wir auch einen Einblick in Ablauf und Regeln dieser Milongas.

Auch Tango-Tänzer*innen, die bereits dem Anfängerstadium entwachsen sind, können in diesem Seminar vor allem im Bereich der Improvisation und im Hinblick auf den Rollenwechsel noch Neues dazulernen und sind daher ebenso willkommen.


TrainerInnen:

Weiser Bernhard Dr.
Fachbereiche: Integrativer Tanz
Kontakt: Bernhard.Weiser@uibk.ac.at, 0650/4251156

Co-TrainerInnen:

Julia Gasser MMag.
Fachbereiche: Integrativer Tanz
Kontakt:

Bildungshaus:

Bildungszentrum St. Franziskus
Riedholzstraße 15a, 4910 Ried im Innkreis
Tel: 07752/ 82 7 42
Fax: 07752/ 82 7 42-16

Ansprechperson für Seminarkunden: kornelia.zauner@dioezese-linz.at



zum Veranstalter

Weiterführende Infos:

Mehr zu Integrativer Tanz

zurück | nach oben | Seite drucken