Das kleine 1x1 der Validation
Richtig kommunizieren mit Menschen mit Demenz
Datum, Ort: 12.04.2018 - 12.04.2018, Vöcklabruck / Österreich Mitte
TrainerInnen: Bliem Andrea
Dauer: 12.04.2018 17:00 - 20:00 Die hier angegebenen Kurszeiten sind Richtzeiten, die realen Kurszeiten können von den hier angegebenen Zeiten etwas abweichen.
Unterrichtseinheiten: 4
Seminarhaus: Seminarhaus St. Klara
Seminargebühr: 34,- Euro
Kontakt: a.bliem@psythera.at, 0680/2101268
Adresse: Siedlung 139, 4843 Ampflwang

Kommunikation kann mit einem Menschen, der an Demenz erkrankt ist, sehr schwierig werden. Häufig gehen wir davon aus, dass das Gegenüber schon weiß was wir meinen. Das führt schon unter normalen Umständen häufig zu Missverständnissen. Bei Demenz kommt erschwerdend hinzu, dass die Realität  der Betroffenen, häufig stark von der Realität der nicht Betroffenen abweicht. Es sind aber nicht nur Sachinhalte die unsere Unterhaltungen ausmachen, sondern jede Kommunikation ist ein Beziehungsangebot, das etwas über die Bedürfnisse und Gefühle der Beteiligten aussagt. Dies sollte im Mittelpunkt der Begegnungen mit Demenzpatienten stehen.

 

Die Validation, nach Naomi Feil, zeigt Wege auf, die dabei unterstützen können und helfen können Begegnungen weniger konfliktreich dafür aber beziehungsvoller zu gestalten.

 

Validation ist eine Philosophie - weil sie sagt, dass jeder Mensch wertvoll ist, egal wie dement er auch sein mag.

Validation ist eine Kommunikationstechnik - eine erlernbare Technik.

Validation ist eine Chance - weil sie es sich zum Ziel setzt, Selbstwert, Lebensfreude und Zufriedenheit zu fördern.


TrainerInnen:

Bliem Andrea
Kontakt: a.bliem@psythera.at, 0680/2101268

Bildungshaus:

Seminarhaus St. Klara
Salzburger Straße 20, 4840 Vöcklabruck
Tel: 07672/27732-280
Fax: 07672/27732-250


zurück | nach oben | Seite drucken