Lebens- und Sozialberatung





Berufliche Perspektiven

Der Beruf „Lebens- und SozialberaterIn“ stellt eine gute Möglichkeit für lebenserfahrene Menschen dar, mit entsprechender Qualifikation, in einen psychosozialen Beratungs-Beruf einzusteigen und/oder sich eine selbständige Tätigkeit in der Gesundheitsprävention aufzubauen. Wer schon in einem psychosozialen Setting tätig ist, erwirbt über das Diplom eine Gewerbeberechtigung.

Wie werden Sie mit der AGB-Akademie Lebens- und SozialberaterIn?

  • Weg 1:
    Sie haben schon andere AGB Lehrgänge (Coaching Lehrgang, Gestaltpädagogik, systemisches Management, Systemische Pädagogik, Tanzpädagogik, Tanztherapie, Theaterpädagogik, Aufstellung als Lernform...) besucht. Wir rechnen unter genauer Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften Inhalte individuell an, Sie besuchen ein Einführungsseminar und den 2-semestrigen Upgrade-Lehrgang.
  • Weg2:
    Sie kombinieren aktuell eine der AGB Ausbildungen mit dem 2-semestrigen AGB-Lebensberatung Aufbaulehrgang. In einem 2-tägigen Einführungsseminar erarbeiten wir mit Ihnen Ihren individuellen Ausbildungsplan. Sie erfahren von uns Möglichkeiten, wie Sie die fehlenden Seminare nachholen können.
  • Weg 3:
    Sie haben adäquate, vergleichbare Vorbildungen, die den gesetzlichen Vorgaben entsprechen (BGBL). In einem Einführungsseminar werden die anrechenbaren Inhalte geklärt. Mit dem AGB-Lebensberatung Aufbaulehrgang erlangen Sie das Diplom.
  • Weg 4:
    Ihnen fehlen zur Gewerbeberechtigung nur mehr einzelne Seminarinhalte. Sie besuchen in unserem Upgrade Lehrgang die nötigen Module und erlangen die Gewerbeberechtigung mit individuellem Nachweis der geforderten Ausbildungseinheiten.
zurück | nach oben | Seite drucken